Neuer Schwung für die Preußenpartnerschaft

v. l.: Rafael Fernandes, Felix Lütke Wöstmann (Preußen Münster), Janusz Chmielnicki im Anschluss an das Treffen mit den Schülerinnen und Schülern vor der Preußenwand

Felix Lütke Wöstmann leitet seit dem 1. August den Bereich Kooperation mit den Partnerschulen beim SC Preußen Münster. Bereits im vergangenen Schuljahr stellte er bei der Leitung einer Trainingseinheit anlässlich der SV-Projekttage unserer Schule im Preußenstadion nicht nur seine fußballerischen, sondern auch organisatorischen Qualitäten unter Beweis. Im zehnten Jubiläumsschuljahr der Kooperation soll es nicht nur bei den erprobten gemeinsamen Veranstaltungen bleiben. Die Hildegardisschule als erste Partnerschule nimmt dabei eine führende Rolle ein. Deshalb trafen sich die Mitglieder des Preußen-Orga-Teams der SV zu einem ersten Austausch, um Aktionen zu planen. Lütke Wöstmann zeigte sich vom Elan des Teams und von der Preußenwand beeindruckt. Sie wurde durch unseren Hausmeister Janusz Chmielnicki liebevoll gestaltetet und wird von Lennart Fier aus der AHR 13c immer wieder auf den aktuellen Stand gebracht. Das Preußen-Orga-Team besteht aus aktuellen Schüler*innen verschiedener Bildungsgänge sowie Ehemaligen und erfüllt die Kooperation zwischen Schule und Verein mit Leben. Es heißt neue Mitglieder herzlich willkommen. Interessenten können sich z.B. unter Rafael.Fernandes@hsm.schulbistum.de an Herrn Fernandes wenden.

Rafael Fernandes, 10.09.2019

Termine

Hier geht es zur Terminübersicht

Bildungsgänge

An der Hildegardisschule können Sie viele verschiedenen Bildungsgänge besuchen. Informieren Sie sich.

Mittagessen

An drei Tagen in der Woche können Sie bei uns warm essen. Bestellen Sie Ihr Essen über meal-o.

Social Media

Die Hildegardisschule ist auch bei instagram und facebook vertreten. Folgen Sie uns!

Onlinenetzwerk Schulbistum

Schulbistum - Onlinenetzwerk der bischöflichen Schulen im Bistum Münster.

Das Lernmanagementsystem „www.schulbistum.de“ ermöglicht es, innovative Mediennutzungsoptionen für ein „Lernen im digitalen Wandel“ zu entwickeln