Höhere Berufsfachsschule für Wirtschaft und Verwaltung (Höhere Handelsschule - zweijährig)

Bildungsziele

  • Allgemeine Fachhochschulreife (Fachabitur - schulischer Teil) mit der Berechtigung zur Aufnahme von Fachhochschulstudiengängen und entsprechenden Studiengängen an Gesamthochschulen im Bundesgebiet nach einem entsprechenden Praktikum.
  • Wirtschaftliche Kenntnisse, die für ein Fachhochschulstudium oder für einen Ausbildungsberuf im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung notwendig bzw. sinnvoll sind.


Aufnahmevoraussetzung

Fachoberschulreife, d. h. Abschluss der Sekundarstufe I aus Sekundarschule, Haupt-, Real-, Gesamt- oder zweijähriger Berufsfachschule oder Versetzungsvermerk in die gymnasiale Oberstufe.

Kosten während der Ausbildung

  • Lernmittelfreiheit (zurzeit ca. 55,- € Eigenanteil) und Fahrtkostenerstattung den geltenden gesetzlichen Bestimmungen entsprechend.
  • Tage religiöser Orientierung in der Jahrgangsstufe 11 (ca. 75,- €) und Studienfahrt in der Jahrgangsstufe 12 (ca. 270,- €)
  • Kopierkosten etc. (ca. 25,- €).


Merkmale des Bildungsgangs

  • Verknüpfung von Praxis und Schule: Die Anbindung an die berufliche Praxis wird auch durch ein vierwöchiges Praktikum in der Unterstufe und durch praxisorientierten Unterricht gewährleistet.
     
  • Kooperationen mit namhaften Unternehmen der Region und Fachhochschulen
     
  • Bilingualer Unterricht möglich
     
  • Schulisches Umfeld, das Lernen mit digitalen Medien unterstützt (z.B. Angebot der iPad-Klasse)
     
  • Angleichungskurse in Mathematik und Englisch in der Unterstufe zur Aufarbeitung von möglichen Defiziten
     
  • Prüfungsfächer der Fachhochschulreifeprüfung: Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen, Deutsch, Englisch, Mathematik
     
  • Förderung von Kompetenzen des selbstständigen Arbeitens durch ein gestuftes Konzept von Lernaufgaben und Lernsituationen.
     

Weitere Informationen: Download Flyer