Der aktuelle Newsletter (2020/1)

Schüler*innen denken

Dass die Corona-Krise das alltägliche Leben in all seinen sozialen, beruflichen, privaten Dimensionen  verändert, das erleben wir alle jeden Tag.

Wir wollten es genauer wissen und haben Schülerinnen und Schüler gebeten, einen Fragebogen auszufüllen. Wir wollten herausfinden, wie sie den digitalen Unterricht bewerten, ob sich in den Zoom-Konferenzen neue, andere Lehrer-Schüler-Beziehungen entwickeln, inwiefern sie möglicherweise gerade von dieser Art des Unterrichts profitieren konnten und wo dieser Unterricht seine Grenzen hat, wie die Eltern die ständige Anwesenheit ihrer Kinder erlebt haben usw.

In den hier notierten Antworten können Sie erkennen, dass wir darüber hinaus noch sehr viel mehr von unseren Schülerinnen und Schülern erfahren haben. Mehr


Lehrer*innen denken

Sowohl für Lehrer*innen als auch für Schüler*innen war und ist der digitale Unterricht in der derzeitigen Form Neuland. Ob der digitale Unterricht den analogen Unterricht ersetzen kann oder man sich vielleicht doch (wenn möglich) wieder in der Schule treffen sollte, darüber haben Meinolf Bömelburg und Alexander Lambers sich Gedanken gemacht und 10 gute Gründe für den digitalen sowie den analogen Unterricht zusammengestellt. Mehr


Schule lebt

Wir schreiben das Jahr 2022 – ein Blick zurück auf die Anfänge des Wandels.

von Alexander Feldmann

Auch wenn es heute erst zwei Jahre her ist – Kinder, wie die Zeit vergeht – ist es wirklich unglaublich, welcher Wandel im digitalen Arbeiten sich an der Hildegardisschule nach der Coronapandemie vollzogen hat. Mehr


Bilder sprechen

Während der Corona-Zeit ändert sich einiges. Lehrer*innen sind fast ausschließlich im Home-Office und Schüler*innen sowie auch Lehrer*innen erwischen sich bei (teils ungewohnten) Freizeitaktivitäten. Einige Einblicke haben wir in den letzten Wochen auf unserem Instagram-Kanal veröffentlicht. Sehen Sie selbst. Mehr

Anmeldung zum Newsletter

* indicates required