Das Neueste 2018-2019

Frankreichfans on tour

ParisDer Diffkurs "Tour de France" und Teile der AHR-11er Französischkurse erkundeten bei tollem Wetter und guter Stimmung begeistert Paris.
Gemeinsam entdeckten wir die Highlights der modernen und zugleich historischen Metropole: den Eiffelturm, Sacré Cœur, den Louvre, die Tuilerien, die Champs-Elysées, den Arc de Triomphe, les Halles, das Quartier Latin, die Sorbonne und Notre-Dame....nicht nur kulturell, sondern auch kulniarisch tauchten wir bei Crêpes, Galettes, Croissants und Macarons in die französische Welt ein. C'était formidable!

Annekarin Boldt, 16.02.2019

Tag des gelebten Glaubens- eine Erfolgsgeschichte seit vielen Jahren

TGG4Seit vielen Jahren findet an der Hildegardisschule der Tag des gelebten Glaubens statt. An diesem Tag, traditionell kurz nach den Halbjahreszeugnissen, machen sich die Schülerinnen und Schüler der unterschiedlichen Bildungsgänge auf, um zu erfahren, wo Menschen aus ihrem christlichen Glauben heraus ihr Leben gestalten, zum Beispiel im Orden oder in sozialen Einrichtungen in kirchlicher Trägerschaft.
Für die Jahrgangsstufe 11 des Beruflichen Gymnasiums geht es traditionell ins „Kloster", andere Klassen besuchen das Hospiz oder die unterschiedlichen Einrichtungen der Alexianer wie etwa die „Waschküche". In den Ordensgemeinschaften hatten die Gruppen die Möglichkeit, ganz alltägliche Dinge zu erfragen, etwa warum die Menschen in den Orden eingetreten sind, welche Arbeit sie dort verrichten oder ob es schwerfällt, auf eigene Kinder zu verzichten. Oft ging es um ganz praktische Dinge, wie „Bekommen Ordensleute Taschengeld? oder „Darf man als Bruder in Urlaub fahren?" oder „Welchen Beruf muss man erlernt haben?". Klar wurde auch, dass das Ordensleben ganz schön glücklich machen kann und dass in ihnen viel Kraft für Gestaltung steckt, oder, „sehr viel Frauenpower" wie Sr. Irmgardis von den Franziskannerinnen sagte.
„Die waren ganz normal und nett und haben auch private Fragen beantwortet", so das Fazit einer Schülerin im Anschluss an den Besuch im Orden.

Hier geht es zur Bildergalerie

Eva Andreo Garcia, 13.02.2019

Schule mal anders- Kompetenzen erproben

Kopetenztage 4Nach den Halbjahreszeugnissen ist der richtige Zeitpunkt, kurz inne zu halten und ein wenig durch zu schnaufen, bevor es in das 2. Halbjahr und damit in den Schuljahresendspurt geht. So gibt es auch in diesem Schuljahr für gut 240 Schülerinnen und Schüler, die Möglichkeit, neue Kompetenzen zu erwerben und alte zu erproben. Dafür stehen seit einigen Jahres die sogenannten SV-Kompetenztage, die sich über zwei Tage erstrecken.
Von Around the world beim Kochen über Schach, Filzen, Fußball, Malen und bis hin zum Yoga hat die SV der Schule insgesamt 14 Kurse angeboten, aus denen sich die Schülerinnen und Schüler ihren Kurs auswählen konnten.
Eine tolle Sache, finden nicht nur die beiden SV-Lehrer Inga Walter und Mike Hebben, die die Schülerinnen und Schüler tatkräftig unterstützen.

Hier geht es zur Bildergalerie

Auch Preußen Münster ist dabei:

Ehemalige berichten- Was soll ich nach dem Abi machen?

Ehemalige
Das Abitur steht vor der Tür und sicher fragen sich viele Abiturienten, wie es für sie nach dem Abitur weiter geht. Wie gut, wenn man dann jemanden fragen kann. Nach diesem Prinzip findet in jedem Schuljahr am Zeugnistag die Aktion „Ehemalige berichten" statt. Ehemalige Hildegardisschülerinnen und -schüler berichten von ihren Erfahrungen im Studium und jetzige Schülerinnen und Schüler hatten die Gelegenheit zu fragen.
Dabei reichten die Studiengänge von den Lehrämtern über ein duales Studium bei der Polizei, soziale Arbeit, Ökotrophologie, Pharmazie bis zur Zahnmedizin.

Eva Andreo Garcia, 08.09.2019

Cultural Care Au Pair

Au Pair

„Was mache ich nach dem Abi?" Vor dieser Frage stehen derzeit unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 13 des Beruflichen Gymnasiums. „Vielleicht studieren, eine Ausbildung?".
„Wie wärˋs mit einem Aufenthalt als Au Pair?"
Julia Rauch von Cultural Care Au Pair informierte unsere angehenden Abiturienten über ihre eigenen Erfahrungen als Au Pair in den USA. Während des Vortrags in englischer Sprache konnten die Schülerinnen und Schüler sich schon gut auf ein Leben als Au Pair in Amerika einstellen und überprüfen, ob sie sprachlich gut zurechtkommen.

Eva Andreo Garcia, 08.02.2019

Verabschiedung unseres Schulleiters Karl Köster

Köster 2

Heute wurde nach mehr als dreißigjähriger Tätigkeit unser Schulleiter Karl Köster in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Köster begann seine Tätigkeit nach seinem Studium der Mathematik und Physik am 22.August 1988. Damals stand die Schule noch unter der Leitung der Ordensgemeinschaft v.d. Göttlichen Vorsehung. Später war Köster dann in vielen unterschiedlichen Bereichen der Schule tätig, zunächst als Beratungslehrer und Oberstufenkoordinator, später dann als stellvertretender Schulleiter und schließlich seit 2008 als Schulleiter.

Während dieser Zeit war er maßgeblich beteiligt an der Planung und Ausführung der Höheren Berufsfachschule mit gymnasialer Oberstufe, dem heutigen Beruflichen Gymnasium. Auch bei der Ausgestaltung der naturwissenschaftlichen Räume wirkte er  mit.
Seine Schulleitertätigkeit war geprägt von dem Ausbau der Digitalisierung an unserer Schule und dem Aufbau von Kooperationen, insbesondere im Bereich der Inklusion, die ihm besonders am Herzen lag. Hier ist die Partnerschaft mit der Papst -Johannes- Schule und dem Schillergymnasium zu nennen.
In der heutigen Feierstunde wandten sich die Vertreter vom Bistum, der Bezirksregierung, der Arbeitsgemeinschaft der Schulleiter aber auch die Lehrer-, Schüler- und Elternvertreter in ihren Ansprachen an den zukünftigen Pensionär und dankten ihm für seine langjährige Tätigkeit für die „Hilde", die zusammenfassend mit den Worten „hartnäckig, effizient und leise" beschrieben kann.
„Schade, dass man Adieu sagen muss", lautete denn auch das Schlusswort der stellvertretenden Schulleiterin Vera Brox.

Zur Bildergalerie geht‘s hier:

und zur Presse hier:

Eva Andreo Garcia, 07.02.2018

Erlebnisreise zur Grünen Woche

13cee3b0-5a15-4a47-ad4a-fbf1e08bbe6d

Ein Besuch der weltweit bedeutendsten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau gehört seit einiger Zeit zum Programm des Leistungskurses Ernährungswissenschaften des Beruflichen Gymnasiums der Hildegardisschule.
Unter dem Motto „Raus aus dem Klassenzimmer" begab sich der Kurs in die vielfältige Themenwelt, die die Grüne Woche zu bieten hat. Dabei gab es viele neue Ideen im Bereich der Ernährung zu erforschen, zum Beispiel Produkte aus dem diesjährigen Partnerland Finnland. Dabei zeigte es sich, dass wir im Bereich der Nachhaltigkeit noch so einiges lernen können von den Finnen.
Auch neue Ernährungstrends galt es aufzuspüren., z.B. modernes Streetfood. Darunter versteht man schon lange nicht mehr eine Currywurst, sondern mittlerweile kann man dort so unterschiedliche Speisen verkosten wie Algenpastete, finnische Käseburger, aber auch gebratene Insekten und Insektenriegel. Die ganz Mutigen wagten auch eine Kostprobe und stellten fest „dass Insekten ganz neutral schmecken und man nur nicht die Bilder im Kopf haben dürfte."

Eva Andreo Garcia, Foto: Kathrin Schulte, 23.01.2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok