Das Neueste 2017/2018

Jule Rottmann und Finja Hesselmann-Bacabal-Praktikantinnen im Jubiläumsjahr 2018

Praktikanten Homepage

Jule Rottmann (AHR 12c) und Finja Hesselmann (AHR 12d) führen die seit einigen Jahren bestehende Tradition von Praktika an unserer brasilianischen Partnerschule fort. Sie setzten sich unter sechs guten Bewerberinnen und Bewerbern durch und werden in den Sommerferien 2018 für vier Wochen zu Gast an der Frei-Alberto-Schule in Sao Luis sein.

Während des Praktikums werden sie sich ein genaues Bild der Frei-Alberto-Schule machen und den brasilianischen Alltag hautnah erleben können, nicht zuletzt durch den Aufenthalt in einer brasilianischen Gastfamilie aus dem Umfeld der Schule.

Beide Praktikantinnen wurden unter anderem wegen ihres großen ehrenamtlichen Engagements ausgewählt. Finja ist in der Messdienergemeinschaft aktiv und hat bereits vielfältige interkulturelle Erfahrungen durch Schüleraustauschprogramme und die Arbeit mit Flüchtlingen in ihrem Wohnort Schapdetten gesammelt. „Ich freue mich darauf, Brasilien und sein Bildungssystem kennenzulernen. Da ich meine berufliche Zukunft im sozialen Bereich sehe, verspreche ich mir wertvolle Erfahrungen durch das Praktikum."

Auch Jule Rottmann ist in verschiedenen Bereichen der Kinder-, Jugend- und Behindertenarbeit in Greven aktiv. Sie sieht in dem Praktikum eine große Chance: „Ich glaube, dass dies eine Erfahrung ist, die mich ein ganzes Leben lang prägen wird."

Weiterlesen...

49. Solidaritätstag für Bacabal

Bacabal 15Bacabal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Volle Gänge, ein gut besuchtes Café im Lehrerzimmer, Düfte nach Waffeln, Crepés und leckeren Wintergerichten, geschmackvolle Bastelarbeiten und Ehemaligentreff: das ist traditionell der Solidaritätstag für Bacabal, eine Diözese in Brasilien. Seit 1968 organisiert die Schulgemeinschaft diesen Tag immer am dritten Samstag im November, um ihre Partnerschule, die Frei-Alberto-Schule, zu unterstützen.

In diesem Jahr werden mehr als 10000 Euro nach Brasilien überwiesen werden können, so der vorläufige Stand der Auszählung am Ende des Solidaritätstages.
Da haben sich die Mühen der Vorbereitung für diesen Tag wieder gelohnt.

Hier geht´s zur Presse:

Eva Andreo Garcia, 19.11.2017

Preußen hautnah

Preußen 2

Preußen

 

 Insgesamt 32 Schülerinnen und Schüler aus den Differenzierungskursen Frauenfußball und Teamsport durften am 14.11.2017 eine Trainingseinheit bei Preußen Münster absolvieren.

Unter der Leitung des hauptamtlichen U17 Trainers Martin Kastner wurde teilweise Übungseinheiten aus dem Trainingsprogramm des Preußen - Nachwuchses ausprobiert. Zusätzlich konnten alle Schülerinnen und Schüler einen Blick auf das Training der Profis werfen, die auf dem Hauptplatz vom Cheftrainer Benno Möhlmann für den derzeitigen Abstiegskampf in der Dritten Liga fit gemacht wurden.
Die Schülergruppe der Hildegardisschule wurde während dieser Veranstaltung durch die Lehrer Rafael Fernandes, Ingo van Deest und Peter Garmann begleitet.
Alle Beteiligten waren mit der Trainingseinheit sehr zufrieden, so dass die seit Jahren gute Kooperation zwischen der Hildegardisschule und Preußen Münster sicherlich weiter gefördert wurde.

Peter Garmann, 15.11.2017

Preisverleihung des Schülerfotowettbewerbs 2017

EmmaJesse

 

 

 

 

 

 

 

 

Thema „Kunst in Münster"
Schüler der Hildegardisschule gewinnen Preise

Fotos zu schießen, das macht Spaß! Insbesondere, wenn man mit der ganzen Klasse unterwegs ist und gemeinsam mit der Kunstlehrerin Frau Drath einige Werke der Skulptur Projekte anschaut. Wenn man dann auch noch überlegt, was das Objekt dem Betrachter mitteilen möchte! Dann wird es interessant!

Weiterlesen...

Es weihnachtet in der Hilde

Inklusives Kochen 5

Mangeln

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachten kommt immer schneller als man denkt und so machte sich der Differenzierungskurs „Geschmack inklusiv(e)", ein Kooperationsprojekt zwischen dem Schillergymnasium und der Hildegardisschule, bereits an diesem Wochenende an die Arbeit, um das erste Weihnachtsgebäck herzustellen, getreu dem Motto „In der Weihnachtbäckerei gibt's so manche Leckerei". Acht Schülerinnen und Schüler der Oberstufe der Fachschule für Heilerziehungspflege der Hildegardisschule und fünf inklusive Schülerinnen und Schüler des Schillergymnasiums konnten gemeinsam die ersten Weihnachtsplätzchen und Stollen backen und sie anschließend verzehren bzw. mit nach Hause nehmen.
Zu Beginn des Wochenendmoduls konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennenlernen und eine eigene Schürze gestalten. Danach wurden in Teams unterschiedliche Plätzchen und Stollen hergestellt. Bei einer selbst gebackenen Pizza konnten alle den gemeinsamen Nachmittag ausklingen lassen und auch die ersten Backergebnisse probieren. Am nächsten Tag haben sich dann alle an die Zubereitung weiterer weihnachtlicher Plätzchen und Stollen gemacht. Natürlich wurden neben der Zubereitung der Rezepte auch alle anderen hauswirtschaftlichen Tätigkeiten wie die Wäschepflege und die Reinigung der Küche Hand in Hand erledigt. Nach einem gemeinsamen Abschlussessen haben alle einen ersten Plätzchenvorrat für die anstehende vorweihnachtliche Zeit.

Eva Andreo Garcia, Eva-Maria Prange, 12.11.2017

Friedensbriefe-Eine Aktion zum Katholikentag

Im Vorfeld des Katholikentages, der im kFriedensbriefeommenden Jahr in Münster stattfindet,  soll es eine identische Aktion an allen BK's im Bistum Münster geben. Es wurden von den Schülern und Studierenden sogegannte "Friedensbriefe" zum Thema „Aufbruch zu einer Kultur des Friedens" geschrieben. Inhaltlich geht es um die Bedeutung von Frieden. Es werden Vorstellungen und Wünsche sowie Zukunftsperspektiven global, aber auch ganz individuell und persönlich in Form eines Briefes verfasst. Diese Briefe wurden in transparente Briefumschläge gesteckt und sollen dann zunächst in den jeweiligen BK's ausgestellt werden. Der Ausstellungszeitraum ist vom 13.-17. November 2017. An der Hildegardisschule werden die Briefe voraussichtlich auch länger ausgestellt. Darüber hinaus sind alle Kollegen eingeladen mit ihren Klassen ebenfalls Friedensbriefe zu schreiben. Das dafür vorgesehene Material befindet sich in der Kapelle.

Annika Gedig, Eva Andreo Garcia, 11.11.2017

Die Schülervertretung auf der Jugendburg Gemen

SV-Fahrt 2017 Foto
Dieses Jahr führte uns die SV-Fahrt erneut auf die Jugendburg Gemen. Mit 22 Schülerinnen und Schülern sowie den zwei potentiellen SV- Lehrern, Frau Jensen und Herrn Hebben ging es vom 04.10 bis zum 06.10.2017 zu einem Seminar vom Verein zur Förderung politischen Handelns.
Nach unserer Ankunft starteten wir direkt mit der ersten Seminareinheit. Zunächst begannen wir mit einem „Speed-Dating" sowie weiteren Kennenlern- und „Groupbuilding" – Spielen. Außerdem wurde uns von unseren Seminarleitern Isy, Philipp und Lisa der Plan für die kommenden Tage vorgestellt.
Nach einem herausragenden Mittagessen in der burgeigenen Mensa starteten wir in unsere zweite Einheit. In dieser Einheit spielten wir unser Lieblingsspiel „Stühle kippen", ebenfalls ein „Groupbuilding"-Spiel.

Weiterlesen...